Werbung am Strand

on in Perspektiven

Während der Sommersaison ist es viel schwieriger für die eigenen Produkte Werbung mit traditionellen Mitteln zu betreiben, denn die Konsumenten sehen viel weniger fern. Sie wollen die warme Periode des Jahres unter freiem Himmel verbringen und da ist es sehr mühsam, die Botschaft der Reklame an den Mann zu bringen. Deshalb versuchen die großen Handelsketten dort aktiv zu sein, wo die Menschen ihren Urlaub verbringen.


In letzter Zeit wächst die Popularität von Beach Flags. Diese Werbeträger können sehr gut auf der frischen Luft eingesetzt und sind dazu noch sehr günstig, was den Werbeexperten ermöglicht lange Spaliere von solchen Werbefahnen aufzustellen. Dazu sind Beach Flags sehr leicht, was die kosten des Transportes einer großen Anzahl dieser Werbeträger deutlich senkt. Dieser Gegenstand wird sogar bei großen, sommerlichen Staatsfeiern oder bei Fernsehsendungen benutzt. Eine Beach Flagge  kann man beliebig bedrucken lassen, was ihre Einsatzfähigkeit noch um ein vielfaches steigert. Solche Werbefahnen sind sehr beliebt bei Bier- und Eiskremherstellern. Man trifft sie meistens vor Strandkneipen, an Promenaden oder in offenen Schwimmbädern. Ihre Wirkungskraft wird sehr hoch durch die Marketingprofis eingeschätzt. Zusätzlich können sie interessante graphische Effekte bei starkem Wind erzeugen. Man kann mit ihrem Muster auf verschiedene Weise spielen.


Die bunten und vielseitigen Beach Flags machen große Karriere in der einheimischen Werbebranche. Sie werden in der Zukunft mit Sicherheit noch mehr Anwendungsbereiche finden. Man versucht sie derzeit in der Unterhaltungsbranche durchzusetzen.

Hinterlassen sie einen Kommentar

XHTML: Folgende HTML-Tags können verwendet werden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>